Sachverständige für Immobilienbewertung

Sachverständige für Immobilienbewertung

Bewertungsanlässe

·   Ermittlung von Verkehrswerten (Marktwert) gemäß § 194 BauGB,

·   Ermittlung von Beleihungswerten gemäß § 16 PfandBG, BelWertV,

·   Vermögensauseinandersetzungen,

·   Erbfolgeregelungen,

·   Bewertungen für das Finanzamt (steuerliche Bewertungen),

·   Wertermittlung im Rahmen von Enteignungsentschädigungen,

·   Grundlage für Versicherungen,

·   Bilanzierungen (IAS, HGB),

·   Kaufentscheidungen z. B. der Marktwert einer Eigentumswohnung

·   Wertermittlung in Umlegungsverfahren,

·   Wertermittlungen für den Zugewinnausgleich.

 

Bewertungsgegenstand

Gegenstand der Wertermittlung können u. a. sein:

·   unbebaute Grundstücke,

·   Ein- und Zweifamilienhäuser,

·   Reihenhäuser,

·   Doppelhaushälften

·   Eigentumswohnungen,

·   Mehrfamilienhäuser,

·   gemischt genutzte Grundstücke,

·   gewerblich genutzte Grundstücke

·   Büro- und Industriegebäude

·   Handelsimmobilien

 

zudem Rechte an Grundstücken wie u.a.

·   Erbbaurechte,

·   Verfügungs- und Erwerbsrechte (Vorkaufsrecht),

·   Sicherungs- und Verwertungsrechte (Reallasten) sowie

·   Nutzungsrechte

·   Nießbrauch

·   Wohnrechte